Presse

Europas größte Offshore-Windkraftanlage sicher auf Sand gebaut

Ob eine Offshore-Windkraftanlage zuverlässig arbeiten kann, hängt davon ab, ob sie sicher ist. Dies hängt weitgehend von der Beschaffenheit des Meeresbodens ab. Wellen und Meeresströmungen können unter bestimmten Bedingungen dazu führen, dass der Meeresboden um den Monopile erodiert (Auskolkung) und die Stabilität gefährdet wird. Die Prüfung, ob solche Gefahren bestehen und was in diesem Fall zu tun ist, ist Teil der Windparkzertifizierung, die DMT zusammen mit TÜV NORD EnSys und TÜV NORD CERT durchführt.

 

DMT GROUP ist für die Zertifizierung der geotechnischen Entwurfsaspekte des Vattenfall-Offshore-Windparks Hollandse Kust Zuid I-IV mit etwa 150 Turbinen verantwortlich. Für den geotechnischen Nachweis der Monopiles im Meeresboden und des entsprechenden Kolkschutzes überprüfen wir die Tragfähigkeit und Betriebssicherheit gemäß den Unterlagen und verifizieren die Berechnungen mit einem unabhängigen FE-Modell. Diese Verifizierung erfolgt nach dem neuen international anerkannten Projektzertifizierungsschema OD-502 für erneuerbare Energien (IECRE). Die TÜV NORD Gruppe ist einer von drei globalen Zertifizierern, die dies in Zusammenarbeit mit DMT abdecken.

Hier finden Sie unser komplettes Angebot an spezialisierten Dienstleistungen für Windparkbetreiber.

Oder kontaktieren Sie Nikolai Hentrich für weitere Informationen: Nikolai.Hentrichdmt-group.LÖSCHEN.com