Akute und langfristige Unterstützung von Verantwortlichen für Kritische Infrastrukturen

In der nationale Strategie zum Schutz Kritischer Infrastrukturen (KRITIS-Strategie) des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe ist es so formuliert: Kritische Infrastrukturen sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatischen Folgen eintreten würden.

Die DMT GROUP bietet ein umfangreiches Beratungs- und Dienstleistungspaket für kritische Infrastrukturen, um globalen, nationalen und regionalen Schlüsselindustrien bei deren Bau, Betrieb, Instandhaltung und Wiederherstellung zu unterstützen.

Mehr

Unser Know-how in Bezug auf systemkritische Infrastruktur hat gerade in bedrohlichen Situationen eine wesentliche Bedeutung, da Unternehmen und Projekte weltweit Störungen und Risiken, wie Sie bspw. durch COVID-19 entstanden sind, sicher managen müssen. Ausfallsicherheit, Versorgungssicherheit, Geschäftskontinuität und Notfallplanung stehen national und international auf höchster Dringlichkeitsstufe.

DMT hat in diesem Zusammenhang eine diese Online-Ressource gestartet, um Schlüsselindustrien weltweit bei der Aufrechterhaltung der systemkritischen Infrastruktur durch Überwachung und Verwaltung wichtiger Systeme und Vermögenswerte zu unterstützen. Viele der im Paket enthaltenen Dienste können remote ausgeführt werden und sind auch für global tätige Branchen und Unternehmen verfügbar.

Unter dem Stichwort „Resilience Matters“ bietet DMT als Service-Provider eine umfassende Palette von Engineering- und Beratungsdiensten zur Unterstützung der Bereiche Energie, Verkehr, Gesundheit, Wasser und Infrastruktur. Der Support von DMT für kritische Infrastrukturen umfasst Autobahnen, Kraftwerke, Minenschächte, Gesundheitseinrichtungen, Wasserstraßen, Brücken, Bauwerke und Tunnel. Alles, was nötig ist, um sicherzustellen, dass Eigentümer und Betreiber jederzeit Zugang zu kompetenter Beratung, validen Informationen, und wenn gewünscht 24/7 Service inkl. Task Force bekommen. Alles, was nötig ist, um Sie dabei unterstützen, Ihre Infrastruktur unter allen Bedingungen sicher zu betreiben und so Ihren Auftrag erfüllen zu können, das Funktionieren von Gemeinwesen und Wirtschaft zu gewährleisten.

Grundsätzliche Voraussetzungen, um kritische Infrastrukturen als Ingenieurdienstleister zu unterstützen:

Nähe, auch international, durch Remote-Kompetenz, Redundanz bei Fachkräften und Equipment, Vollständigkeit des Portfolios in house, Agilität durch Anpassungsfähigkeit bei neuen Situationen, langfristige Geschäftsbeziehung im Hinblick auf Systemkomplexitäten, Vorausschau auf Basis aktueller Erfahrungen, Veränderungsbereitschaft und Innovationskraft sowie umfassende Digitalisierungskompetenz zur Beratung in und Steuerung von jeglicher Projekten und Prozesse der kritischen Infrastrukturen