Optische Inspektion mit dem SlimBoreholeScanner von DMT

Der DMT SlimBoreholeScanner ist ein Werkzeug zur optischen Inspektion und Dokumentation von schlanken Bohrlöchern für strukturelle und geotechnische Analysen. Er kann von Hand in bis zu 1" kleine Bohrlöcher geschoben werden. Sein geringes Gewicht ermöglicht eine einfache Inspektion auch von nach oben gerichteten Löchern im Dach. Daher eignet er sich ideal für das Scannen von Dachschraubenlöchern, die regelmäßig bei Tunnelbauprojekten gebohrt werden.

Beim Einschieben in ein Bohrloch wird die Wand durch einen Ring von LEDs beleuchtet. Eine Kamera nimmt 360°-Bilder der Bohrlochwand auf und stapelt sie Scheibchen für Scheibchen übereinander, so dass ein Bild des vollständigen, unverpackten Bohrlochs entsteht. Damit kann die dreidimensionale Lage von Trennflächen und deren Dichte in der Decke eines Tunnels bestimmt werden. Durch häufiges Scannen der Ankerbohrungen erhält man optimierte, absolute und vergleichbare Informationen über Verlustzonen in der Tunneldecke.

Der DMT SlimBoreholeScanner ist in sich geschlossen und wird mit internen Batterien betrieben. Alle Daten werden auf einem internen Speicher gespeichert, der direkt nach der Aufzeichnung ausgelesen werden kann. Das Gerät ist für den Einsatz in Untertagebergwerken eigensicher. Die optionale Datenbank-, Auslese- und Interpretationssoftware ermöglicht eine einfache Handhabung großer Datenmengen und die Sicherheitsqualifizierung des Gesteins. Mit der Software ist es möglich, die Breite von Störungen halbautomatisch zu bestimmen. Mit der Datenbank kann der aktuelle Scan mit älteren Scans verglichen werden, was ein frühzeitiges Erkennen und Reagieren auf Schwierigkeiten beim Bau eines Tunnels ermöglicht.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit unserer Fachabteilung auf.

content-contact-products-de

content-contact-p1-de