Presse

DMT und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR stellen innovatives Inspektions- und Vermessungssystem vor

Nutzung der Multisensortechnologie aus der Raumfahrt für Positionierung, Navigation und 3D-Dokumentation in Echtzeit.

Am 6. September 2016 stellen DMT und DLR ihr neu entwickeltes innovatives und GNSS-unabhängiges Messsystem DMT PILOT 3D auf der Schifffahrtsmesse SMM in Hamburg vor.

DMT PILOT 3D: Mobiles Inspektions- und Vermessungssystem

Das mobile 3D Inspektions- und Vermessungssystem ist ideal für schwer zugängliche Bereiche.

DMT PILOT 3D im Einsatz untertage

Der DMT PILOT 3D ist ein GNSS-unabhängiges Inspektions- und 3D-Vermessungssystem

Das mobile System DMT Pilot 3D, ursprünglich für die Marsmissionen entwickelt, bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten, insbesondere bei allen Inspektions- und 3D-Vermessungsaufgaben, bei denen schnell präzise Messergebnisse gefordert sind und keine oder nur unzureichende Möglichkeiten zur Satelliten-Navigation bestehen. Speziell bei der Schiffsinspektion dient es zur Aufnahme und automatischen Positionie­rung von Inspektionsfotos in einem zuvor erstellten 3D-Computermodell eines Schiffes. Aber auch im Bergbau, in untertägigen Infrastrukturprojekten, in der Forstwirtschaft und in nahezu allen Industrieanlagen und Bauwerken findet das System seinen Einsatz. 

„Das Inspektions- und 3D-Vermessungsystem DMT Pilot 3D hat das Potenzial, den Aufwand in der Dokumentation von Inspektionsergebnissen der Schiffsstahlstruktur – bei gleichzeitiger Erhöhung der Qualität – signifikant zu reduzieren“, erklärt Dr. Christian Cabos, Leiter Information Management Technologies bei der Prüf- und Klassifikationsgesellschaft DNV GL. „Wir sind bereits in der Lage, die Ergebnisse einer Schiffsinspektion in unsere Inspektionssoftware ShipManager Hull einzubinden.“ DNV GL ist ein Pilotanwender des GNSS-unabhängigen Inspektions- und 3D-Vermessungs­systems und ist seit Beginn eng in die markt- und kundengerechte Entwicklung einbezogen, um ein flexibles und einfach zu bedienendes System zu schaffen.

Das System DMT Pilot 3D wird in einer langfristigen Technologiepartnerschaft mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DNV GL und den weiteren Partnern ivii und VINS in engem Austausch mit Endanwendern entwickelt. DMT hat in dieser Technologiepartnerschaft die Systemverantwortung übernommen, fertigt das System und koordiniert die weltweite Vermarktung.

Weitere Präsentationstermine des DMT Pilot 3D sind die Internationale Markscheider-Tagung ISM in Brisbane, Australien (6.-9. September 2016), die Intergeo in Hamburg (11.-13. Oktober 2016) und das Altbergbaukolloquium in Goslar (10.-12. November 2016).

Kontakt und weitere Informationen: 

Gerald Kröger
Tel +49 201 172-1969
gerald.kroegerdmt-group.LÖSCHEN.com

Download der Pressemitteilung DMT PILOT 3D (pdf).